Seesen / Landkreis Goslar

8 Plätze / 2 Plätze frei
zoom

In Rhüden, einem Ortsteil von Seesen im Landkreis Goslar, besteht seit Herbst 2016 eine Jungen-Wohngruppe. Dieses ist ein vollstationäres Angebot für 8 männliche Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren.

Das Haus der Wohngruppe, eine alte Villa, wurde entsprechend unserer Bedürfnisse renoviert und umgebaut und bietet Einzelzimmer für die Jugendlichen sowie gemütliche Gemeinschaftsräume.

Die Wohngruppe ist konzipiert für Jungen, die anhaltende Gewalterfahrungen, Vernachlässigung und Verwahrlosung erfahren mussten. Sie ist auch ein Angebot für Jungen, die ihre Heimat und ihre sozialen Bezüge aufgrund ihrer Flucht aus dem Herkunftsland verloren haben und deren Sorgeberechtigte nicht in Deutschland leben (UmA). 
 

In Rhüden gibt es Möglichkeiten für den täglichen Einkauf; einen Arzt, Sportvereine, Jugendtreff der ev. Kirche usw. sind vorhanden. In Seesen gibt es alle allgemeinbildenden Schulen, eine Förderschule für körperlich und geistige Förderung, Ausbildungsbetriebe sowie Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Schwimmbad, Sportvereine, Jugendzentrum usw. Rhüden verfügt über eine Anbindung an die A7, so dass Städte wie Göttingen (ca. 45 km), Hildesheim (ca. 35 km) oder Braunschweig (ca. 40 km) gut erreichbar sind.

Unser Anliegen ist es, den Jugendlichen einen sicheren Ort zu bieten, an dem sie zur Ruhe kommen und sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln können. Dazu bieten wir ihnen die Möglichkeit, im Rahmen der Wohngruppe Alltagskompetenzen weiter zu entwickeln, Regeln und Normen der Gesellschaft zu verstehen und anzunehmen. Die Jugendlichen erhalten von uns Unterstützung einer schulischen und beruflichen Ausbildung nachzugehen. Sie werden von uns ermächtigt, ihre Freizeit eigenständig oder in der Gruppe zu gestalten. Unser Augenmerk liegt auf der emotionalen Entwicklung, besonders bei möglichen traumatischen Erlebnissen und bei Bedarf mit Hilfe der jeweiligen Fachkräfte.

Die pädagogischen Fachkräfte begleiten und unterstützen die Jugendlichen im Kontakt zu ihrem Herkunftssystem des jeweiligen Herkunftslandes und bei Bedarf in Deutschland oder anderen Ländern Europas.
Die pädagogischen Mitarbeiter/innen stehen den Jugendlichen rund um die Uhr zur Verfügung.  Für die Verpflegung innerhalb der Woche ist eine Hauswirtschaftskraft zuständig. Am Wochenende übernehmen die pädagogischen Fachkräfte gemeinsam mit den Jugendlichen das Kochen.
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
Die stationäre Unterbringung erfolgt nach §§ 34, 35 a, 41 SGB VIII mit Betriebserlaubnis nach §§ 45 und 48 a SGB VIII.
Teamleitung: 
Frank Schröder - Telefon 05384 / 9697242

Gern schickt Ihnen unsere Geschäftsstelle die Leistungsbeschreibung zu.
Email: jugendhilfe@sonderpflege.de
zurück zur Kartenansicht

Informationen erhalten Sie bei:

Erziehungsleitung Niedersachsen

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften, Jungen-WG Rhüden

Dirk Sommerfeld
Dipl.Sozialarbeiter/-pädagoge; Kinderschutzfachkraft § 8a SGB VIII
Telefon: 05182 / 58 62 28 8
Telefax: 05182 / 58 62 29 4
V-Card: Download
Dirk Sommerfeld